Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Ob sie nun die Schönheit ihres gesunden Zahngebisses erhalten möchten, oder sich nach einer Lösung ihrer Probleme sehnen, mit einer schönheits- und gesundheitserhaltenden Zahnwellness-Behandlung erreichen Sie garantiert Ihr Ziel.

fogtisztitasUnsere über eine gründliche Fachausbildung verfügenden Dentalhygieniker werden im Laufe der komplexen Behandlung von Mund, Zahnfleisch und Gebiss alles dafür tun, damit Ihr Lächeln noch strahlender und selbstsicherer wird.

Bei uns geht es nicht nur um ein fache Zahnreinigung, denn unsere Behandlungen bieten viel mehr als das. Seien Sie unser Gast und genießen auch Sie das Erlebnis einer fachgerechten zahnärztlichen Behandlung!
Wie setzt sich eine Zahnwellness-Behandlung zusammen?

Als erster Schritt erfolgt eine Zahnreinigung mit Ultraschall. Die Ultraschall-Einrichtung ermöglicht dem Zahnarzt die Entfernung des sich auf den Zähnen angesetzten Zahnsteines, ohne den Zahnschmelz zu verletzten.

Diese Methode kann auch durch eine manuelle Entfernung des Zahnsteines ergänzt werden, und zwar in jenen Fällen, wo der unter dem Zahnfleischrand befindliche oder zwischen den Zähnen verbliebene Zahnstein stückchenweise und vollkommen entfernt werden muss.

Die Reinigung beginnt mit einem angenehmen, über leicht betäubende Wirkung verfügenden Gelees mit Obstgeschmack, welches auf das Zahnfleisch platziert wird. Obwohl die Behandlung vollkommen ohne Schmerz erfolgt, kann durch Verwendung des betäubenden Gelees auch die kleinste, durch schmerzempfindliche Zähne verursachte Unannehmlichkeit vermieden werden. Des Weiteren ist es wichtig hervorzuheben, dass in diesem Falle, das nach zahnärztlicher Behandlung übliche Ess- und Trinkverbot nicht notwendig ist, da die Wirkung des leichten Gelees bis zum Ende der Behandlung vollkommen vergangen sein wird.

Dann folgt die Air-flow Behandlung, d.h auf die Oberfläche der Zähne wird eine Mischung aus Luft, Wasser und einer feiner Prise Meersalz gesprüht. Der Staub verfügt über eine zahnbleichende, reinigende und desinfizierende Wirkung, und sorgt derart für die Gleichmäßigkeit und vollkomme Glätte der Zahnoberfläche. Folglich bleibt der Zahn länger sauber, denn Zahnbelag oder Zahnstein haftet nicht so leicht auf dem Zahn.

Da Meersalz ein natürlicher Stoff ist, verursacht die Behandlung keinerlei Nebenwirkung oder allergische Reaktionen. Air-flow ist besonders jenen Patienten zu empfählen, die zur Entstehung von Zahnstein neigen, oder jenen, deren Gebiss nur schwer zu reinigen ist (eine Zahnspange tragen), doch übt es auf jedes Gebiss eine wohlwollende Wirkung aus.

Zum Abschluss der Behandlungen wird eine Hyaluronsäure beinhaltende Feuchtigkeitscreme auf das vom Zahnstein völlig gereinigte Zahnfleisch platziert welches folglich seine gesunde Feste und Flexibilität zurückerhält. Eines der Bestandteile dieser Creme, nämlich die Hyalonsäure ist auch dafür bekannt, dass sie den Alterungsprozess hemmt und auch allgemein in der Kosmetik als Antioxidant verwendet wird.
Welche weiteren Dienstleistungen können in Anspruch genommen werden?

Neben der Zahnreinigung haben die Patienten auch die Möglichkeit, als Ergänzung eine Zahnbleichung (Bleaching) und/oder Zahnkonturierung in Anspruch zu nehmen. Worin besteht der Unterschied zwischen Zahnreinigung und Zahnbleichung? Zahnreinigung bedeutet, dass die Zähne ihren ursprünglichen Farbton wiedererhalten, während infolge der Zahnbleichung die Zähne noch werden als ursprünglich, ohne dass die Zähne dadurch beschädigt werden. Zur Zahnbleichung lesen hier gleich mehr.

Im Rahmen der Zahnkonturierung polieren die Fachleute die vorderen, sichtbaren Zahnkanten mit spezieller Ausrüstung. Im Rahmen der Konturierung können sogar weniger als 1 Millimeter große Unebenheiten und Mängel beseitigt werden. Ein großer Vorteil der Behandlung ist, dass der Zahnschmelz durch sie nicht nur nicht beschädigt, sondern durch Beseitigung der Mängel eher geschützt wird.

Durch die Konturierung ist sogar der ästhetische Anblick der Zähne verändert. Zahlreiche Patienten berichteten uns, dass ihre Zähne nach der Konturierung eine Gestalt annahmen, als ob sie sich einer Kieferorthopädie unterzogen hätten.

Damit das Resultat der Behandlung so lange wie möglich erhalten wird, lohnt es auch, den Mundhygieniker um einen, an den betreffenden Patienten angepassten Rat zu bitten. Neben Auskünften zur entsprechenden Zahnpflegetechnik vermag der erwähnte Experte Sie auch bezüglich der für Ihr Gebiss geeigneten speziellen Zahnreinigungsmittel zu beraten. So kann er Ihnen zum Beispiel auch eine individuell angepasste Zahnspaltreinigungsbürste empfehlen.

Was sollte man über Zahnsteine wissen?

Der Zahnstein setzt sich vor allem an den schwer zu reinigen den Stellen des Gebisses an, so etwa beim Treffpunkt zwischen Zahn und Zahnfleisch oder in Zahnspalten, und entsteht grundsätzlich aus dem Zahnbelag und den im Speichel aufgelösten Mineralien. Die aufgrund der rauen Oberfläche im Mund auch ansonsten vorhandenen Bakterien platzieren sich ziemlich leicht und können sich dort vermehren. Diese vermehrten Bakterien produzieren Enzyme und Säuren, und beschädigen dadurch den Zahnschmelz und verursachen Karies.

Wenn die Zahnsteine nicht entsprechend behandelt werden, so kann die Zahnfleischentzündung mit der Zeit auch zu Zahnbetterkrankungen führen, welche eine wesentlich ernsthaftere Krankheitsart darstellen. Aufgrund der Zahnbetterkrankungen können die zahnerhaltenden Gewebe unheilbar beschädigt werden und die Zähne wackelig werden, was gar zu Zahnverlust führen kann.

Eine Zahnreinigung ist unbedingt notwendig, falls Sie eines der folgenden Symptome bemerken:

  • verfärbte Zahnhälse und Zahnspalten
  • Zahnfleischbluten beim Zähneputzen oder Kauen
  • aufgedunsene, örtlich lilafarbene oder verdunkelte Stellen am Zahnfleisch
  • sich von den Zähne zurückgezogenes Zahnfleisch
  • unangenehmer Mundgeruch
  • wackelnde Zähne.

Zwecks Vorbeugung empfiehlt sich, die Zahnsteinentfernung halbjährlich zu wiederholen. Bei Leuten über vierzig, oder im Falle werdender Mütter gilt dies um das mehrfache.

Unterziehen Sie einer regelmäßigen Kontrolluntersuchung und Zahnsteinentfernung im VitalCenter!

la-bouche-saine

Wenn die Mundhygiene nicht entsprechend ist, so hat das ungünstige Folgen für Zähne und Zahnfleisch. Die Entstehung von Zahnbelag und Zahnstein kann zur Vermehrung von Bakterien und dadurch zu Zahnschäden führen, und auch Zahnfleischerkrankungen und schlechten Atem verursachen.
 

Beugen Sie Zahn- und
Zahnfleischerkrankungen vor

Eine halbjährlich vorgenommene zahnärztliche Untersuchung – in deren Rahmen Veränderungen bereits im Frühstadium erkannt werden können – gewährleistet eine kürzere, wirksamere und einfachere Behandlung!

Die Gesundheit Ihres Mundes wird auch dadurch gesichert, dass Sie folgende Regeln beachten:

  • Regelmäßige Zahnsteinentfernung
  • Regelmäßiges Zähneputzen bei Anwendung entsprechender Techniken und Mitteln
  • Regelmäßige, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung, Vermeidung der Nascherei
  • Persönlich abgestimmte Fluoridaufnahme

1. Regelmäßige zahnärztliche Untersuchung

Eine halbjährlich durchgeführte ärztliche Untersuchung kann bereits im Frühstadium beginnende unvorteilhafte Veränderungen – etwa Karies – feststellen, d.h. in einem Zustand, wo diese Veränderungen noch klein, kaum sichtbar sind. Im Laufe der Untersuchung kann auch eine Zahnsteinentfernung vorgenommen werden.

Wenn der Zahnarzt ein Problem erkennt, wird er Ihnen einen persönlichen Vorbeugungsplan herstellen, welcher die persönlichen Risikofaktoren in Betracht zieht, etwa die Form und Lage der Zähne, die Bakterienflora des Mundes, die Empfindlichkeit der Zähne, sowie die mit Essgewohnheiten, Körperbewegungen, arbeitsbedingten Gefahrenfaktoren und der allgemeinen Lebensweise zusammenhängende Risikofaktoren.

Der Plan kann durch zahnhygienische Beratung und präventive Behandlung ergänzt werden, in deren Rahmen der Zahnstein entfernt, die Zähne poliert und die Fehler und Schäden beseitigt werden können. Der Zahnarzt bestimmt gemeinsam mit dem Patienten die notwendige Häufigkeit zahnärztlicher Besuche, welche durchschnittlich einen halbjährlichen Besuch umfasst.

2. Regelmäßiges Zähneputzen

Putzen Sie dreimal täglich Ihre Zähne! (Aber mindestens nach dem Frühstück und dem Abendessen)

Die Entfernung des Zahnbelags ist höchstwichtig! Das Zähneputzen hilft uns, Zahnfleisch und Zahnoberflächen sauber zu halten und den bei Mahlzeiten entstehenden Zahnbelag zu entfernen. Zahnbelag und die sich in ihm vermehrenden Bakterien sind die Hauptverantwortlichen für die Entstehung von Karies und Zahnfleischerkrankungen. Diese Bakterien kommen auch im Normalzustand im Mund vor, und ihrer Präsenz kann nicht vorgebeugt werden. Ihre säurebildende Wirkung kann jedoch durch effiziente Mundpflege eingeschränkt werden.

Es empfiehlt sich besonders das Zähneputzen nach den drei Hauptmahlzeinen mit einer Zahnbürste mit kleinem Bürstenkopf, welcher auch enge Stellen erreicht. Die Borsten der Zahnbürste sollten aus weichen synthetischen Fasern bestehen. Wichtig ist auch eine entsprechende Zahnputztechnik. Zahnbürsten sollten alle drei Monate ausgetauscht werden. Wenn die Borsten unserer Zahnbürste ausgefranst, zerdrückt sind, so benötigen wir eine neue Zahnbürste, denn in einer solcher Zahnbürste können sich die Krankheitserreger vermehren. Unsere Zahncreme sollte Fluorid beinhalten.

Das Zähneputzen kann auch durch die Benutzung von Zahnseide oder einer zahnrillenreinigende Bürste ergänzt werden, so dass Beläge und Speisereste auch aus den Zahnrillen entfernt werden können. Es empfiehlt sich auch die Benutzung einer elektrischen Zahnbürste oder einer Munddusche. Letztere sind jedoch wesentlich teurer als herkömmliche Zahnbürsten.

la-bouche-saine-2

 
Rufen Sie uns an!
Kontakt